Skip to main content
  • en
  • de
  • es

Das Haus


Das Casa Salto del Caballo befindet sich in dem kleinen Dorf La Fontañera, nur wenige Kilometer von Valencia de Alcántara entfernt. Es ist das letzte Haus in Spanien, direkt an der Grenze zu Portugal. Sie können buchstäblich an der spanischen Seite das Haus betreten und durch die anderen Türen in den herrlichen Naturpark São Mamede in Portugal hineingehen.

Von hier aus genießen Sie einen atemberaubenden Blick auf den Naturpark Serra de São Mamede und das Schloss von Marvão im Alto Alentejo von Portugal. Die Gebäude stammen aus dem späten 19. Jahrhundert und die Lage hat eine große historische Bedeutung. Die strategische Position des Hauses hat für eine dubiose Vergangenheit gesorgt die durchgehend von dem Schmuggelhandel zwischen Portugal und Spanien betroffen war.

Bis 1992, als sich die Grenzen öffneten, wurden hauptsächlich Kaffee und Lederstiefel, aber auch Brot, Knoblauch oder sonstiges auf die andere Seite geschmuggelt. Da sich der Haupteingang in Spanien befindet aber die Hintertür sich nach Portugal öffnet, war dies eine „Casa de la Duda“ – ein Haus im Niemandsland. Letztendlich beendeten die Spanier die Verwirrung, indem sie das gesamte Anwesen offiziell als Spanisch eintragen ließen.

Für Ihren Urlaub in zwei Ländern bietet unser familiengeführtes Gästehaus zwei Apartments für Selbstversorger, deren Namen die Geschichte des Hauses widerspiegeln: Apartment „Portugal“ und Apartment „España“.

Jedes Apartment verfügt über eine voll ausgestattete Küche, einen Ess- und Wohnbereich mit einem Holzofen für die kältere Jahreszeit und eine Klimaanlage für die wärmeren Monate, zwei Schlafzimmer und zwei Badezimmer. Kostenloses WLAN ist in der Unterkunft verfügbar. Die Terrasse besteht aus zwei Hauptgebäuden, dem Pool und mehreren schattigen oder sonnigen Sitzbereichen. Rund um den Pool gibt es Sonnenliegen und Grillmöglichkeiten stehen zur Verfügung.

Genießen Sie Ihren Urlaub in einer authentisch ländlichen Umgebung. Das Casa Rural ist familiengeführt, familienfreundlich und ganzjährig geöffnet. Da wir bereits einen Hund, Oskar, und zahlreiche Katzen haben, können Haustiere nicht untergebracht werden. Oskar begleitet jedoch gerne unsere Gäste auf Spaziergängen und schützt die Räumlichkeiten sehr gut.

Ab Frühjahr 2019 werden wir auch mit „El Cafecito“ zählen, ein kleines Café im vorderen Teil des Hauses. Es wird ein paar Tische und eine Leselounge sowie eine kleine Terrasse vor dem Haus haben. Unter der Woche wird auf Anfrage ein Frühstück serviert für Gäste, am Wochenende für Gäste und Öffentlichkeit. Das Café bietet den Gästen und der Öffentlichkeit von Dienstag bis Sonntag auch das Mittagessen an.